Sandra Schäfer
Bronze DM2016

Simone Balzer
Bronze Westfälische Meisterschaft 2016

Philipp Schulte
Nachwuchschampionat Westfalen 2015

Laura Gläser
Märkische Meisterin 2015

Arrow
Arrow
Slider

21.08.2016 - Patrick Schulte gelingt nach 2015 auch 2016 der Sieg in der kombinierten Wertung zum Westfälischen Jugendmeister. Mit seinem Nachwuchspferd Scarlett sicherte er sich in Ostenfelde erneut den Titel. Wir gratulieren herzlich!

 

 

 

Fahrertag der FSG Westfalen e.V. am 16.10.2016 (WBO) mit Märkischen Meisterschaften Fahren und Finale des „3-Länder-Cup“ Fahren für Jugendliche und Junioren 2016

 

Veranstalter

FSG Westfalen e.V.
Veranstaltungsort: Freilandplatz 40x80m, Wellin, 58849 Herscheid

 

Richter

Marcus van’t Oever 

Nennungen an

Alexander Zuchowski
Wellin 5

58849 Herscheid

02357/170389

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Nennschluss: 03.10.2016

 

Teilnahmeberechtigung

Stammmitglieder eines RV der BRD

Besondere Bestimmungen 

  • Der Veranstalter schließt jegliche Haftung für Sach- und Vermögensschäden aus, die den Besuchern, Teilnehmern, Pferdepflegern und Pferdebesitzern durch leichte Fahrlässigkeit des Veranstalters, seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen entstehen. Der Veranstalter haftet in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, sowie bei Verletzungen des Lebens, des Körpers und der Gesundheit und in weiteren Fällen der zwingenden gesetzlichen Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen. Er schließt darüber hinaus die Haftung für Diebstähle und sonstige Vorfälle aus.
  • Nennungen werden nur auf den entsprechenden Formularen für Wettbewerbe der WBO entgegengenommen!
  • Die Bezahlung der Einsätze hat mit Abgabe der Nennung zu erfolgen, sonst wird keine Starterlaubnis erteilt!
  • Die Veranstaltung kann aufgrund höherer Gewalt (z.B. Unwetter) gemäß Teil I WBO abgesagt werden. Der Veranstalter gibt 3 Tage vor Beginn der Veranstaltung die Durchführung oder Absage auf seiner Webseite fsg-westfalen.de bekannt. Im Falle einer Absage werden die Nenngelder zurückerstattet.
  • Das Tragen einer splittersicheren Reitkappe mit Drei- bzw. Vierpunktaufhängung und einer Sicherheitsweste ist nur in den kombinierten Hindernisfahrwettbewerben vorgeschriebenb (analog WB413 WBO)!
  • Wagennummern sind selbst mitzubringen.
  • Dressuraufgaben sind auswendig zu fahren
  • Hunde sind auf dem gesamten Veranstaltungsgelände an der Leine zu führen.
  • Eine Stunde vor WB-Beginn ist die Teilnahmebereitschaft an der Meldestelle zu erklären.
  • Der Veranstalter behält sich vor Wettbewerbe bei Nichterreichen der verlangten Mindestnennungen ausfallen zu lassen.
  • Verlangte Mindestnennungen je Wettbewerb: 15
  • Märkische Meisterschaft Einspänner / Zweispänner: Der jeweilige Sieger der Wettbewerbe 5 und 6, der einem Verein aus dem Gebiet des Märkischen Reiterverbandes angehör,t ist Märkischer Meister Einspänner, bzw. Zweispänner
  • Die Wettbewerbe 5 + 6 sind gleichzeitig Wettbewerbe zum Finale des „3-Länder-Cup“ Fahren für Jugendliche und Junioren. Nähere regelt die separate Ausschreibung des Cups. 

Ausschreibung

Nr. 1 Dressurfahr-WB Kl.E -Einspänner-

Pferde / Ponys: 4-jährig und älter
LK 0+6, alle Altersklassen
Ausrichtung WBO 408, Richtverfahren WB408
Aufgabe: FE2 auswendig

Einsatz: 7,50 €

Nr. 2 Dressurfahr-WB Kl.E -Zweispänner-

Pferde / Ponys: 4-jährig und älter
LK 0+6, alle Altersklassen
Ausrichtung WBO 408, Richtverfahren WB408
Aufgabe: FE2 auswendig

Einsatz: 7,50 €

Nr. 3 Hindernisfahr-WB -Einspänner- mit max. 2 Geländehindernissen

Pferde / Ponys: 4-jährig und älter
LK 0+6, alle Altersklassen

Ausrichtung WB413 (mit Rückenschutz und Helm), Richtverfahren WB413 mit folgender Ergänzung: Zeitwertung erfolgt nach WB411 (Für das Überschreiten der Erlaubten Zeit werden je angefangene Sekunde 0,25 Strafpunkte berechnet), Tempo 180 m/Min.; Hindernisfehler Kegelfahren und Ausschlüsse analog WB411; Hindernisfehler Geländehindernisse analog WB414. Die festen Hindernisse sind in der Reihenfolge A, B, C zu durchfahren.

Einsatz: 7,50 €

Nr. 4 Hindernisfahr-WB -Zweispänner- mit max. 2 Geländehindernissen

Pferde / Ponys: 4-jährig und älter
LK 0+6, alle Altersklassen

Ausrichtung WB413 (mit Rückenschutz und Helm), Richtverfahren WB413 mit folgender Ergänzung: Zeitwertung erfolgt nach WB411 (Für das Überschreiten der Erlaubten Zeit werden je angefangene Sekunde 0,25 Strafpunkte berechnet), Tempo 180 m/Min.; Hindernisfehler Kegelfahren und Ausschlüsse analog WB411; Hindernisfehler Geländehindernisse analog WB414. Die festen Hindernisse sind in der Reihenfolge A, B, C zu durchfahren.

Einsatz: 7,50 €

Nr. 5 Kombinierter Fahrwettbewerb -Einspänner- (2-Teil WB)

Pferde / Ponys: 4-jährig und älter

LK 0+6, alle Altersklassen, welche die Wettbewerbe 1 + 3 in der Wertung beendet haben
Der Wettbewerb besteht aus den Teil-WB. Nr. 1 + 3 dieser Ausschreibung. Teilnehmer und Pferde bzw. Ponys müssen in den Teil_WB dieselben sein. Die Startplätze sind jeweils einzeln zu reservieren. Ausrichtung WB415, gem. jeweiligem Teil-WB. Richtverfahren WB415. Gem. WB415.b) , die Dressurnote wird in Strafpunkte umgerechnet und die Strafpunkte aus dem Hindernisfahren werden addiert.

Einsatz: 7,50 €

Nr. 6 Kombinierter Fahrwettbewerb -Zweispänner- (2-Teil-WB)

Pferde / Ponys: 4-jährig und älter

LK 0+6, alle Altersklassen, welche die Wettbewerbe 2 + 4 in der Wertung beendet haben
Der Wettbewerb besteht aus den Teil-WB. Nr. 2 + 4 dieser Ausschreibung. Teilnehmer und Pferde bzw. Ponys müssen in den Teil_WB dieselben sein. Die Startplätze sind jeweils einzeln zu reservieren. Ausrichtung WB415, gem. jeweiligem Teil-WB. Richtverfahren WB415. Gem. WB415.b) , die Dressurnote wird in Strafpunkte umgerechnet und die Strafpunkte aus dem Hindernisfahren werden addiert.

Einsatz: 7,50 €

 

Die breitensportliche Veranstaltung am 16.10.2016 in Herscheid-Wellin ist genehmigt.

Münster i.W., den 15.07.2016

                                                                      Kommission für Pferdeleistungsprüfungen in Westfalen
                                                                      gez. i.A. Kiffe

 

"Die FahrSG Westfalen e.V. hat sich in der kurzen Geschichte ihres Bestehens zu einem der größten reinen Fahrvereine entwickelt", so Zuchowski. "Entgegen dem allgemeinen Trend können wir erfreulicherweise jährlich einen Mitgliederzuwachs verbuchen. Neben erfolgreichen Turnierfahrern haben wir auch breitensportlich orientierte Mitglieder, die unsere Angebote gerne nutzen. Ich freue mich sehr darüber, meinen Beitrag gemeinsam mit einem hoch engagierten Vorstandsteam hierzu geleistet zu haben. Aufgrund meiner Tätigkeit als Fahrrichter ist in mir bereits seit einiger Zeit der Entschluss gereift, dass ich den Job des 1. Vorsitzenden nicht weiter vollumfänglich ausfüllen kann. Aus diesem Grund möchte ich von diesem wichtigen Posten zurücktreten. Nach der Sommerpause habe ich daher zunächst den restlichen Vorstand über meine Entscheidung informiert. Wir sind uns gemeinsam darin einig geworden, dass ich das Amt des 1. Vorsitzenden noch bis zum 31.08.2016 ausüben werde. Danach wird der 2. Vorsitzende Patrick Balzer bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung die Führung des Vereins zunächst kommissarisch übernehmen. Ich selbst stehe dem Verein natürlich auch nach meinem Rücktritt u.a. als Ausbilder und Turnierleiter des WBO Turniers, sowie in allen weiteren Fragen jederzeit unterstützend zur Verfügung. Auch die Geschäftsstelle und der Vereinssitz verbleiben in Herscheid. Ich danke bereits heute allen Mitgliedern für Ihre Unterstützung und bin fest davon überzeugt, dass der neue Vorstand den Verein in altbewährter Weise weiter entwickeln und neue, erfolgreiche Ideen umsetzen wird." 

23.07.2016 - Der diesjährige Sommerausflug der FahrSG Westfalen führte nach Bochum. Heinz, Simone und Kerstin hatten einen etwas anderen Ausflug für die im Sommer daheim gebliebenen organisiert. So besichtigte man zunächst gemeinsam das Bergbaumuseum in Bochum, in dem es dann auch "Unter Tage" ging. Hier gab es einige interessante Einblicke abseits des Fahrplatzes! Im Anschluss kehrte man noch gemeinsam gemütlich in einen Bochumer Biergarten ein und ließ den Tag bei guten Speisen und Getränken in geselliger Runde ausklingen! Ein Dank an das Orgateam!

 

 

 

 

10.07.2016 - Fantastisches Ergebnis für Sandra Schäfer auf der Deutschen Meisterschaft in München. Sandra war mit ihren Ponys Nemo und Carino angereist. Begleitet wurde sie von ihren Beifahrern Simone und Patrick Balzer. Mit Nemo fuhr sie die einzige Nullrunde im Hindernisfahren. Am Ende ergab es dann den Bronzerang bei den Einspänner Ponys, außerdem fuhr sie mit Ihrem zweiten Pony noch auf Rang 5 in der Gesamtwertung. Eine beeindruckende und tolle Leistung. Mitglieder und Vorstand freuen sich mit Sandra und dem Fahrsportteam Schäfer und gratulieren recht herzlich!

27.06.2016 - Einladung zum Jahresausflug. Der diesjährige Jahresausflug am 23.07. geht nach Bochum in das Deutsche Museum für Bergbau. Neben einer Führung werden wir anschließend gemütlich zusammen sitzen. Details sind der PDF zu entnehmen! Anmeldungen auch von Gästen sind willkommen!

23.06.2016 -  Die FahrSG Westfalen lobt dreimal 50,-€ für die / den besten Fahrer/in aus. Auf drei Turnieren in drei Klassen gibt es im Nachgang diesen Förderpreis. Er wird zusammen mit einem gestifteten Ehrenpreis an einem noch bekannt zu gebenen Termin verliehen. Wir danken den Turnierveranstaltern für die Unterstützung. Alle Teilnehmer/innen Ü40 aller Anspannungsarten nehmen mit Ihrem Kombiergebnis automatisch teil. Bei Punktgleichheit entscheidet das bessere Dressurergebnis. Folgende Turniere sind beteiligt:

24.06-26.06. RFV Gustav Rau Westbevern, Klasse M
06.-07.08. ZRuF Lienen, Klasse A
16.10. FahrSG Westfalen, WBO

12.06.2016 - Leider gab es in diesem Jahr keine Titelverteidigung bei den Pony Einspänner auf der NRW Meisterschaft in Roxel. Sandra startete mit einem guten 3.Platz in der Dressur, fiel dann leider nach vier Abwürfen im Kegelfahren zwischenzeitlich auf den 17. Rang im kombinierten Zwischenstand, kämpfte sich aber mit einem sehr starken Marathon zurück und erreichte am Ende einen hervorragenden 5. Platz in der gesamten Kombi, was in der NRW-Wertung die Bronzemedaille bedeutete! Wir gratulieren dem neuen Meister Patrick Hanisch, dem zweitplatzierten David Rammes sowie Sandra recht herzlich!

07.05.2016 - Insgesamt 29 Abzeichen wurden nach einem viermonatigen Lehrgang der FahrSG Westfalen vergeben. Unter Lehrgangsleitung von Alexander Zuchowski wurden 8 Prüflinge im Basispass, 10 zum Longierabzeichen FA5, 7 zum Fahrabzeichen FA5 und 4 Teilnehmer zum Fahrabzeichen FA4 geprüft. Petrus meinte des während des diesjährigen Lehrgangs nicht immer gut mit den Prüflingen, noch eine Woche vor der Prüfung kehrte der Schnee zurück ins Sauerland. All dies war jedoch am Prüfungstag vergessen. Bei Kaiserwetter fanden die Prüfungen statt. Als Richter fungierten Helmut Mönnig und Uwe Damm. Am Ende des Tages bestanden alle Teilnehmer mit guten Noten und ordentlichen Leistungen. Die FahrSG Westfalen e.V. gratuliert allen Teilnehmern recht herzlich. Besonders freuen wir uns über das gute Abschneiden unseres Schatzmeisters Peter Habbel, der die Prüfung zum LA5 und FA4 ablegte.

20.02.2016 - Auf der Mitgliederversammlung 2016 standen Wahlen an. Im Namen des Vorstands und des Vereins dankte Vorsitzender Alexander Zuchowski Peter Reibrich für sein Engagement im Vorstand. Für ihn rückte der bisherige Schatzmeister Patrick Balzer als neuer 2. Vorsitzender nach. Neues Gesicht im Vorstand ist Klaus-Peter Habbel aus Plettenberg, der ebenfalls einstimmig als Schatzmeister gewählt wurde.

Alexander Zuchowski hielt einen Rückblick auf das Jahr 2015, welches Höhen mit vielen sportlichen Erfolgen, sowie Tiefen aufgrund des wetterbedingten Ausfalls des Ostertrainings und des Ausfalls des WBO Turniers aufgrund einer Druseerkrankung gehabt hat.

Die Mitgliederentwicklung isei weiterhin äußerst positiv zu bewerten. Der Verein hat es in vier Jahren geschafft mehr als 70 Mitglieder für sich zu gewinnen. Die Tendenz des Wachstums gehe erfreulicherweise weiter. 

Auch der Kassenbericht des scheidenden Schatzmeisters Balzer fiel positiv aus, die Kassenprüfer Patrick Schulte und Bernd Müller beantragten die Entlastung, welche einstimmig erteilt wurde.

Breitensportbeauftragter Heinz Drontmann berichtete von der BG Veranstaltung, die im letzten Jahr von einer Delegation der FahrSG Westfalen besucht worden war. Neben dem Praxisnutzen stand auch bei dieser Veranstaltung der Spaß im Vordergrund.

Patrick Balzer führte dann die Ehrungen für das Jahr 2015 durch, Peter Reibrich als Westfälischer Meister, Patrick Schulte als Westfälischer Jugendmeister, Philipp Schulte als Gewinner des Nachwuchschampionats U18, Sandra Schäfer als NRW Meisterin und Gewinnerin des Nationenpreises zusammen mit Hanisch und Gänsehirt und Alexander Zuchowski für die bestandene Richterprüfung FA.

Anschließend war der Moment gekommen und es wurde die neue Webseite erstmals der Versammlung vorgestellt. Die FahrSG Westfalen hat großen Zugriff auf die Seite und positioniert sich hier deutlich als Servicepartner der Mitglieder.

Neu ist insbesondere unter "Terminen" die Veröffentlichung aller Turniertermine, hier kann man sich auch registrieren, so dass die Mitglieder untereinander sehen wer wann und wo ist. Die FahrSG Westfalen besitzt nun eine der modernsten Internetseiten. Anregungen werden jederzeit gerne aufgenommen!

20.02.2016 - Der neue zweite Vorsitzende Patrick Balzer führte auf der Mitgliederversammlung die Ehrungen verdienter Mitglieder durch. Mit einem kleinen Präsent wurden geehrt:

- Sandra Schäfer, NRW Meisterin 1sp Pony / Nationenpreis Minden
- Peter Reibrich, Westfälischer Meister 1sp Pferde
- Patrick Schulte, Westfälischer Juniorenmeister 1sp Pferde
- Philipp Schulte, Nachwuchschampionat U18 Sieger
- Alexander Zuchowski, Richterprüfung FA